2022-11-19

2022-10-19



2022-10-02

 


2022-09-02

Gottesdienst zum Schuljahresstart

 


2022-08-27


2022-07-15

 

Eindrücke vom letzten

Schultag

2022-07-13

 

 

 

 


2022-07-13


2022-07-12


2022-06-08


2022-05-21

Bericht von der Klassenfahrt der Klassenstufe 6


2022-04-30

Bericht vom Geschehen in der GTA ‚Natur und Garten‘

 

 


2022-01-15

zum Projekt

Einzelne Schüler und Schülerinnen sowie eine gesamte Klasse mussten vor Weihnachten in Quarantäne. Dort haben sie  ihre Gedanken und Gefühle haben sie auf einer ganz eigenen Art und Weise zum Ausdruck gebracht:

 


2021-12-27

Spende an das Kinderheim Limbach

 

 

Den Inhalt des Briefes können Sie  hier anschauen.


2021-12-05

 

Aktion strahlende Augen – Weihnachtsfreude für Kinder

 

Das Projekt für dieses Jahr heißt „Strahlende Augen“ und ist eine Aktion von den Royal Rangers und von DHHN

(Deutsche Humanitäre Hilfe Nagold). 

 Der Kontakt zu dieser Aktion läuft über Frau Rehm aus dem GCL in Lichtenstein. Die Royals Ranger fahren selbst die  Geschenke in die Waisenhäuser, wo diese an die Kinder persönlich übergeben werden.  Verteilt werden die Pakete in
6 Ländern: Ukraine, Rumänien,
Litauen, Bulgarien, Mazedonien und Lettland. Viele Päckchen werden während eines speziell gestalteten 
Kinderprogramms verteilt.  Unsere Päckchen werden nach Litauen gebracht, wo Kinderheime und Gemeinden besucht werden, um diese zu verteilen.  SchülerInnen und ihren Eltern für die tolle Unterstützung und wünschen auch selbst viele strahlende Augen zum Weihnachtsfest. 

 

 


2021-11-06

Kennenlerntage 2021

                                                                                                                              Die Kennenlerntage 2021 wurden erstmals gestaffelt durchgeführt, d.h.  2 Wochen hintereinander fuhren jeweils 2 Klassen in die Jugendherberge nach Homersdorf.

Wieder gab es dort viele Aktivitäten, durch die sich die Schüler untereinander kennenlernen sollten. Mit dabei waren der Kletterwald an den Greifensteinen, ein Besuch im Papiermuseum Zwönitz und die Besichtigung des Schaubergwerks in Ehrenfriedersdorf.  Vor allem im Bergwerk und bei der Nachtwanderung am Abend des 2. Tages war es für manchen Schüler gar nicht so  einfach, ohne den Eltern alles mitzumachen.  

Doch niemand kam dabei zu Schaden oder wurde überfallen :), wie einige vorher befürchtet hatten. Der Kletterwald war sehr abenteuerlich, doch die Schüler haben sich untereinander viel geholfen um das alles gut hinzubekommen. Die langen Seilbahnfahrten waren super, besonders die über den See. 

 

 


2021-10-23

Gottesdienst zum Schulanfang und Erntedankgottesdienst

Das Schuljahr 2021/22 begann mit 2 Gottesdiensten. Im Gottesdienst zum Schuljahresbeginn wurden die neuen Lehrer vorgestellt und eingesegnet.  Spannend und erwähnenswert war auch, dass sich durch die 4 neuen Klassen der Klassenstufe 5 die Anzahl der Schüler unserer Schule verdoppelt hat.

Auch bei dem diesjährigen Erntedank-Gottesdienst am 27.09.2021 in unserer Limbacher Kirche dankten wir Gott für die reiche Ernte. Im Altarraum waren dazu sehr viele Gaben wie z.B. Feldfrüchte, Getreide, Obst und andere Produkte dekorativ aufgestellt. Viele Blumen sorgten für einen wunderschönen Schmuck und zierten die prächtigen Gaben. Auch eine herrliche Erntedankkrone gab es zu bewundern.

Damit will uns Gott immer wieder an seine unendlich große Liebe erinnern und dass wir unser Leben Jesus anvertrauen dürfen.
Er berichtete auch davon, was für ein  Wunder eine Getreideähre ist und wie froh und reich es uns macht, wenn wir von unserem Überfluss abgeben. Gott wird immer für uns sorgen.
Nach einem Abschlusslied und noch einem Orgelstück gingen wir frohgemut zurück zur Schule und waren nach einem gemeinsamen Frühstück gestärkt für den Rest des Schultages.

Unsere Erntedankgaben hat die Limbacher Tafel erhalten.


2021-08-26

Die letzten Tage vor den Ferien waren nicht einfach, aber der letzte Schultag mit einem Programm nach der Zeugnisausgabe ließ das alles vergessen:

 

Bei herrlichem Wetter konnten die Stühle rausgestellt werden und es fand ein richtig gutes Abschlussfest statt mit Spielen,  … und Musik, … und Eisessen … .
Sogar selbstgebackenen Kuchen (wohlgemerkt von einem Schüler gebacken) gab es.
Was für ein gelungener Abschluss!
Das Team von Rapper Lorenzo war extra dazu angereist und machte gute Musik, Musik für Kids, schwungvoll,mitreisend und kraftvoll.  Sogar einige Lehrer legten dabei voll mit los.Auch eine Andacht war mit integriert, es ging dabei um das Miteinander.

 

 


 

2021-05-28

 

 

Schon lange haben sich die Schüler des FELS Haustiere gewünscht, doch welche wären für die Schule geeignet? Zunächst schien es so, als ob Schnecken das Rennen machen würden. Jedoch waren diese am Ende wohl doch zu langsam, denn es wurden dann doch Ameisen. Ameisen? Ja, Ameisen! Die sind wirklich spannend, weil man immer wieder Veränderungen in der Kolonie feststellen kann und irgendetwas krabbelt da immer. Außerdem können die Schüler Insekten und Körner sammeln, welche den Ameisen als Nahrung dienen.
Neben den genannten Aspekten spielt das Schulische auch eine Rolle. So sollen die Schüler der 6. Klasse in Biologie Merkmale und Lebensweisen der Insekten kennenlernen und was würde sich da besser anbieten als eine lebende Ameisenkolonie?Dies alles hat uns die Familie Löser ermöglicht,die alles gespendet hat, wofür wir sehr dankbar sind!Wir sind gespannt, wie sich die Ameisen entwickeln und vielleicht krabbeln sie irgendwann durch das ganze Haus undvielleicht bei dem einen oder anderen auch zuhaus. 😉

2020-12-28

Beitrag im Blick Limbach über unsere Weihnachtskartenaktion 

 


2020-11-17

Weihnachten im Schuhkarton

 

Die Schülerinnen und Schüler des FELS beteiligten sich in diesem Jahr an der „Aktion Weihnachten im Schuhkarton“, um bedürftigen Kindern in armen Ländern dieser Welt eine Freude zu Weihnachten zu bereiten. In allen 4 Klassen füllten die               FELS-Schüler Weihnachtspäckchen mit kleinen Geschenken, die sie vorher zusammengetragen hatten. Die FELS-Gemeinschaft wünscht allen Empfängern dieser Päckchen ein gesegnetes Weihnachtsfest und Gottes reichen Segen.

 


2020-11-01

Erntedankfest

 

Wie gewohnt trafen sich alle Schülerinnen und Schüler am Montag, den 05.10.2020 in der Fels-Schule in Limbach-Oberfrohna. Ganz wie immer gab es dann zunächst auch ab 7.50 eine Begrüßung und Anwesenheitsüberprüfung. Nun sollte der Tag jedoch eine entscheidende Wendung nehmen. Ab 8.00 gingen wir nämlich klassenweise zur Stadtkirche. Zu unserem Erstaunen fanden wir diese im Altarbereich reich geschmückt. Ganz unterschiedliche Lebensmittel hatten dort die Kirchengemeindemitglieder bereits aus Dankbarkeit unserem Schöpfer gegenüber in die Stadtkirche mitgebracht. Auch wir hatten einige Lebensmittel dabei, die wir dankbar dazustellten.

Unsere Schulleiterin, Frau Dr. Susanne Willuhn-Wolff, begrüßte uns in treffender und motivierender Art und Weise – passend zum Thema und mit biblischem Bezug.

Im Anschluss daran sagten wir unter der Anleitung von Frau Diana Stopp in interaktiver Art und Weise für alle Dinge in unserem persönlichen Leben „Danke“.

Der Kantor, Herr Johannes Baldauf, rahmte Tommy Bartholds ansprechende Andacht mit biblischem Bezug mit ansprechenden Liedern ein, die wir alle zusammen sangen, wobei wir die Regeln beachteten und Mundschutz trugen. Mit Gebet, Lied und Schlusssegen fand schließlich die Andacht einen gelungenen Abschluss.


2020-10-15

Kennenlerntage vom 23.09. – 25.09.2020 in Hormersdorf

 

„Wenn du laufen willst, lauf eine Meile. Wenn du ein neues Leben kennenlernen willst,
dann lauf Marathon.“ ― Emil Zatopek (Langstreckenläufer und Weltrekordler)

Ganz nach diesem Motto haben sich die Klasse O5 und G5 vom 23.09. – 25.09.2020 auf dem Weg nach Hormersdorf gemacht, um einen „Marathon“ zu beginnen und sich gegenseitig besser kennenzulernen. Dies geschah durch viele verschiedene Aktivitäten, wie durch den Besuch im Kletterpark oder im Schaubergwerk in Ehrenfriedersdorf, durch das Bauen und Befahren eines Floßes oder aber durch das Schleifen von Edelsteinen. Ja, geschliffen wurden nicht nur Steine, denn solche Klassenfahrten „schleifen“ auch die Schüler und die Lehrer. So wurden wir alle von einem plötzlichen Regenguss mitten im Kletterwald überrascht und mussten triefnass den Rückzug antreten. Die Jungs joggten singend zurück und für die Mädels sprangen schnell Herr Wolff und die Jugendherberge ein, die sie mit den Autos zurückbrachten. Auch das Floßbauen erforderte Teamwork und war feucht-fröhlich. Die Abende waren durch Spiel, Film und Lagerfeuer geprägt, an denen es laut und „heiß“ herging, was die Lehrer teils in Schwitzen brachte. Besonders herausfordernd waren die Nächte für die Lehrer, da so mancher Schüler einfach nicht schlafen konnte oder einfach nicht wollte.

Nichtsdestotrotz können wir sagen, dass wir schöne gemeinsame Tage erleben konnten, in denen es in einem weniger schulischen Rahmen möglich war,
sich besser kennenzulernen.

Hr. Schramm

 

Einige Zitate von Schülern:
„Der Kletterwald war cool, besonders die Seilbahn.“„Mir hat der Kletterwald gefallen, obwohl es in Strömen geregnet hat.“„Es war toll, dass wir uns viel besser kennengelernt haben.“„Ich fand das Bergwerk fasziniered.“
„Es war besonders schön, dass uns Frau Wolff und Frau Schramm eine Gute-Nacht-Geschichte erzählt hat.“„Es war auch schön, dass es so in Strömen geregnet hat, denn es war sehr aufregend aber auch sehr kalt.“„Ich fand die Filme richtig schön und dass es dabei Chips gab.“„Im Bergwerk ist es sehr actionreich gewesen.“
Ich fand die Klassenfahrt sehr toll!“„Mir hat der Grillabend mit dem Stockbrot und den Salaten sehr gut gefallen.“„Ich fand die Betten bequem.“„Ich fand das Grillen schön und das Stockbrot war sehr lecker.“Schüler kommt aufgeregt zum Lehrer während des Grillabends und sagt:
„Die Kennenlerntage funktionieren, ich habe schon neue Freunde aus der anderen Klasse gefunden.“

 

2020-09-11

Artikel über den Gottesdienst zum Schulbeginn am 31.08.2020 

 

Nun war es endlich soweit –  Schulstart für das Schuljahr 2020/21 am FELS.

Ein Beginn nicht nur für die neuen Schüler der Klassenstufe 5,
sondern auch für 5 neue Lehrer, denn die Anzahl der zu unterrichtenden Klassen hat sich ja schließlich auch um 100% erhöht.
Die neuen Schüler versammelten sich gemeinsam mit den Schülern der Klassenstufe 6 auf dem Schulhof und machten sich auf zum ersten Event des neuen Schuljahres in die Artiseda.Die Predigt zu Beginn des Gottesdienstes hielt Martin Steinhäuser.
In einem kleinen Animationsfilm zeigte er uns auf,
wie wichtig es ist, sein Haus nicht auf Sand zu bauen.

Klar, das macht viel weniger Arbeit, als ein Fundament in einen Felsen einzubringen, und kostet auch weniger Geld
und weniger Kraft. Aber wenn die Stürme des Lebens kommen, gibt Sand uns keinen Halt und vieles kann kaputt gehen.

Der Höhepunkt des Gottesdienstes war die Einsegnung der neuen Schüler und der neuen Lehrer. Martin Steinhäuser, einige Vertreter des Fördervereins und die Schulleitung spendeten allen Gottes Segen für Ihren neuen Lebensabschnitt.

Frohen Mutes ging es nach Beendigung des Gottesdienstes zurück an die Schule am Wasserturm, wo nun der Schulalltag beginnen konnte.

 


 

Hier geht’s zum Archiv: